GEBERIT

Es gibt so viel zu berichten aus der Schule, und es ist noch längst nicht alles klar und in Ordnung für die kleine Erstklässlerin. Da soll nicht in Vergessenheit geraten, daß es auch Gutes zu erzählen gibt.

Begreifen tut Lisa die Dinge nämlich wirklich schnell. Sie ist recht gut im Rechnen (also Addieren), und es geht jetzt auch mit dem Lesen los. Immer öfter sieht sie irgendwo ein Wort und liest es sich selbst vor – so schallte es eben auch kürzlich aus dem Keramikstübchen:

„Ge-be-rit!“ Das war alles in Großbuchstaben geschrieben, die kann sie schon gut. Leider sind so viele Sachen mit Kleinbuchstaben geschrieben, und die machen noch Mühe. Und wenn sie sich etwas wie eine komplizierte Schnörkelschrift aus einer Barbie-Broschüre raussucht, ist das auch nicht eben für Erfolgserlebnisse gut.

Jetzt sind Herbstferien, und in der ersten Woche ist sie im Ferienprogramm der OGS, und das macht ihr Spaß. Heute waren sie im Kino und haben „Ich – einfach unverbesserlich“ gesehen. Danach hat sie freiwillig noch etwas in ihrem Schmetterlingsheft geübt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.