U9

Mit Abschluß der U9 kriegte Lisa den Stempel für „volluntersucht“ aufzu. Da wir diesmal eine erweiterte Vorsorgeuntersuchung dazu machten, konnten wir uns ein Bild von ihrem Entwicklungsstand machen. Es zeichnet sich ab, was man an der letzten U und einzelnen Gesprächen mit Erzieherinnen im Kindergarten schon sehen konnte: Lisas Fein- und besonders ihre Grobmotorik sind nicht richtig à jour. So ißt sie immer noch nicht richtig mit Messer und Gabel, kann noch nicht Fahrrad fahren, und hat auch sehr wenig Kondition. Mit Eltern-Kind-Turnen und Psychomotorik versuchen wir dies auszugleichen. Daß sie ungern einen Rat annimmt, macht es Lisa dabei nicht leichter, so erfuhren wir kürzlich entsetzt, daß die Erzieherinnen im Kindergarten es inzwischen schlicht aufgegeben hätten, zu versuchen, Lisa die richtige Haltung der Gabel beizubringen.

Mit Lisas Sprachstand und kognitiver Entwicklung war Frau Doktor dagegen mehr als zufrieden, formulierte abschließend, Lisa sei „ein ungemein cleveres Mädchen, das sich manchmal einfach selbst im Weg steht.“ Sie werde wohl sicher nie eine Spitzensportlerin werden, wobei die Kinderärztin unseres Vertrauens eine unnachahmliche Art hat, uns quasi über den Rand einer nicht vorhandenen Brille hinweg anzusehen und zu fragen „und, wie sportlich sind denn Sie?“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.