Kassen-Wirrwarr

Die Gesundheit unserer Kinder liegt neben uns auch unserer Krankenkasse am Herzen, das zeigt sie uns in Form einer Vielzahl von kindgerechten Angeboten ebenso wie in der Tatsache – allerdings gesetzlich verankert -, daß Kinder mit keinerlei Zuzahlungen behaftet sind, sondern alles übernommen kriegen.

Alles? Oh nein, daß man das nicht wörtlich nehmen darf, mußten wir schon ab und zu erfahren. Da sind die erweiterten Vorsorgeuntersuchungen, Sehtests ohne medizinische Indikation (die Tatsache, daß die Mutter einen Keratokonus hat, eine erbliche Sehstörung, ist anscheinend keine medizinische Indikation).

Und jetzt auch noch eine kleine Odyssee von Fahrtkosten. Im Mai hatten wir nämlich leider einen nächtlichen Anfall von Pseudokrupp, und riefen auf kinderärztliches Anraten den Notarzt. So wurde Lisa nachts mit dem Rettungswagen abgeholt (9,60 € Zuzahlung auch bei Kindern), dann aber „nur“ ambulant behandelt und morgens um 5:00 Uhr wieder entlassen. Morgens um fünf mit einem Kleinkind draußen in Kaiserswerth bleibt einem nichts anderes übrig, als ein Taxi zu rufen, um nach Hause zu kommen (20,50 €, keine Erstattung, weil nur ambulante Behandlung). Da ist man also mit dreißig Euro dabei; im Nachhinein doppelt ärgerlich, weil eben nur ein Rettungswagen gekommen ist, dessen Besatzung uns offensichtlich für hysterisch und unser Kind für nicht ernsthaft krank hielt – wäre ein Arzt gekommen, hätte er die ambulante Behandlung vermutlich auch zu Hause durchführen können.

Einmal mehr möchte ich betonen, daß es sich hierbei um eine Krankenkasse handelt, mit der wir sehr zufrieden sind. Von Freunden und ihren Kassen hören wir noch ganz andere Geschichten, da wird jede weiter gehende Kostenübernahme, sei es Zahnersatz oder Ernährungsberatung (bei Adipositas I) grundsätzlich abgelehnt und erst nach Intervention des behandelnden Arztes doch übernommen oder der geringfügig beschäftigten Ehefrau die Familienversicherung verweigert – hierbei handelt es sich immerhin um einen gesetzlichen Anspruch!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.