Beule

Gestern abend fiel Lisa bös die Kellertreppe hinunter. Wir waren auf dem Weg zur Waschküche, und sie strauchelte und fiel etwa vier, fünf Stufen tief auf den Betonfußboden, Stirn voran.

Zuerst sah es aus, als sei nichts passiert, sie weinte natürlich, aber die Beule sah harmlos aus. Als wir im dritten Stock angekommen waren, war sie vogeleigroß und sah furchteinflößend aus.

Wir entschieden uns, sie ins Krankenhaus zu bringen. Dort bestätigte sich der Verdacht auf eine Gehirnverschütterung oder gar Schlimmeres aber nicht, und sie wurde wieder nach Hause geschickt. Die Beule war schon zu dieser Zeit wieder auf ein Drittel ihrer Größe zurückgegangen. Heute morgen waren wir zur Nachkontrolle beim Kinderarzt, und der fand auch, es sei alles in Ordnung. Lisa selbst war sowieso längst wieder wohlauf.

Glück gehabt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.